BENTELI Verlag


 
icon top-ten

Unsere Bestseller

  • Die Zeit Karls des Grossen in der Schweiz

    Die Zeit Karls des Grossen in der Schweiz

    Kunst und Kultur in der Zeit Karls des Grossen

    > weiter
  • Catalogue raisonné komplett Bände 1–9

    Catalogue raisonné komplett Bände 1–9

    Verzeichnis des Gesamten Werkes in neun Bänden

    > weiter
  • Eine Landschaft erzählt

    Eine Landschaft erzählt

    Stimmungsvolle Bilder der Bodenseelandschaft aus der Sammlung Hans E. Rutishauser

    > weiter
  • Wer wohnt da?

    Wer wohnt da?

    Eine Reise durch Schweizer Wohnungen

    > weiter
  • Giacometti

    Giacometti

    Neuauflage des Klassikers vom Giacometti-Experten Yves Bonnefoy

    > weiter
  • Meine Welt

    Meine Welt

    Der Polizist Arnold Odermatt hat sein Beamtenleben im Bild festgehalten – im Dienst und in Zivil

    > weiter
  • PANORAMA

    PANORAMA

    In einer erstaunlich dichten Folge von Fotografien umkreist Willi P. Burkhardt den Vierwaldstättersee

    > weiter
  • Der Tarot-Garten

    Der Tarot-Garten

    22 Monumentalskulpturen in totaler Farbigkeit und überschäumender Phantasie

    > weiter
  • Rabenland

    Rabenland

    Ist denn der Rabe wirklich so ein Untier?

    > weiter
  • IWC Schaffhausen, deutsche Ausgabe

    IWC Schaffhausen, deutsche Ausgabe

    Eine Kulturgeschichte der Zeitmessung made in Schaffhausen

    > weiter

Veranstaltungen

  • 16.03.2014 - 04.05.2014

    Rosina Kuhn. Les Enfants du Paradis. Monotypien 2003 – 2013

    Galerie im Gluri Suter Huus, Bifangstrasse 1, 5430 Wettingen

    Rosina Kuhn, 1940 in Zürich in eine Künstlerfamilie hineingeboren, hat ihr ganzes Leben lang gemalt. «Wie ein Überfall» kam es ihr vor, als sie sich mit dem 70. Lebensjahr konfrontiert sah. Nun ist es an der Zeit, auf das reiche Werk zurückzublicken. Von Porträts über Landschaften zu Stillleben – Rosina Kuhn malt gegenständlich-figurativ, dies aber ohne pedantischen Duktus, sondern mit einer Lust am Malstrom und an der Kraft der Farben. Vor allem ihre Rückenansichten und Porträts sind von einer so pointierten Reduktion, dass die Porträtsitzungen bei ihr hochbegehrt sind. Ihre Wurzeln sind breit gestreut: Im turbulenten New York der 60er- und 70er-Jahre lernte sie die sprühende Farbigkeit der Pop-Art und die Performance-Kunst kennen.

    Öffnungszeiten:
    Während den Ausstellungszeiten
    Mi bis Sa 15 – 18 Uhr, So 11 – 17 Uhr

    Weitere Informationen

  • 24.03.2014 - 25.04.2014

    Theater: Robert Walser. Eine musiktheatralische Durchwanderung von Ruedi Häusermann

    Schauspielhaus Zürich, Pfauen, Rämistrasse 34, 8001 Zürich

    In «Robert Walser» widmet sich der Schweizer Komponist und Regisseur Ruedi Häusermann einem seiner liebsten Dichter. Text, Ton, Bild und Szene fügen sich in eine fein verästelte Partitur, die melancholisch und humorvoll, ernsthaft und verspielt zugleich ist.
    Gemeinsam mit vier Streichern und drei Schauspielern hat Häusermann einen neuen Abend fürs Schauspielhaus Zürich erarbeitet und begibt sich auf die Spuren von Walsers feiner Subversivität, um sie hör- und sichtbar zu machen. 

    Spielplan

    Weitere Informationen


  • 01.05.2014 - 06.06.2014

    «Swiss Press Photo 14»

    Schweizerisches Nationalmuseum, Landesmuseum Zürich, Museumstrasse 2, 8021 Zürich

    «Swiss Press Photo 14» versammelt die besten Schweizer Pressebilder des Jahres 2013 im Landesmuseum Zürich. Die Ausstellung resümiert bildhaft prägende Ereignisse des vergangenen Jahres und erlaubt einen individuellen Blick aufs Geschehene. Die internationale Jury erkürt in sechs Kategorien die besten Fotografien und die Gewinnerbilder. Rund 90 Fotografien werden zu den Themen Aktualität, Sport, Porträt, Ausland, Alltag und Umwelt, Kunst und Kultur gezeigt.

    Öffnungszeiten
    Di - So 10.00 – 17.00 Uhr
    Do 10.00 – 19.00 Uhr

    Weitere Informationen

  • 10.05.2014 - 27.07.2014

    Ohne Achtsamkeit beachte ich alles. Robert Walser und die bildende Kunst

    Aargauer Kunsthaus, Aargauerplatz, 5001 Aarau, T +41 (0)62 835 23 30, F +41 (0)62 835 23 29, kunsthaus@ag.ch

    Die Überblicksausstellung Ohne Achtsamkeit beachte ich alles. Robert Walser und die bildende Kunst geht auf die Bedeutung ein, die der Schriftsteller für viele Künstlerinnen und Künstler hatte und hat. Robert Walser gilt heute als einer der wichtigsten Autoren des 20. Jahrhunderts.

    Vernissage am 09. Mai 2014, 18 Uhr

    Künstler/innen
    Ian Breakwell (1943-2005, GB), Marie José Burki (*1961, CH), Dexter Dalwood (*1960, GB), Thomas Hirschhorn (*1957, CH), Heiner Kielholz (*1942, CH), Klaus Lutz (1940-2009, CH), Markus Raetz (*1941, CH), Thomas Schütte (*1954, D), John Tremblay (*1966, USA), Rosemarie Trockel (*1952, D), Marcel van Eeden (*1965, NL), Mark Wallinger (*1959, GB)

    Mehr Informationen



Alle Veranstaltungen  »


News

16.04.14 - Aktuelles

Möchten Sie einmal durch unsere Bücher blättern? In der Photobastei in Zürich haben Sie noch bis Ende August die Gelegenheit sich ausgewählte Fotografie-Titel einmal genauer anzuschauen. Ein schöner Nebeneffekt: Im ersten Stock der Photobastei können Sie die ausgestellten Titel mit einem Rabatt von 20% sofort erwerben.
Ein weiterer guter Grund einmal in der Photobastei vorbeizuschauen ist die Ausstellung «Shot by Both Sides» von Cornelia Wilhelm vom 22. Mai – 01.Juni. Das Weiterlesen »